Die Geothermik bezieht sich auf die Energie, die als Wärme aus dem Erdboden gewonnen wird. Die Geothermik wird verwendet, um elektrischen Strom zu erzeugen oder die Wärme für die Heizung der Wohnhäuser zu verwenden.

Geothermik Technologie

il calore della Terra

Wann und wo entsteht: Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts beginnen die ersten Experimente für die Elektrizitätserzeugung durch Dampf. Das erste dieser Experimente geht in das Jahr 1904 zurück, d.h. genauer gesagt, in den Ort Larderello, in der Toskana. Der Name Larderello stammt von einem französischen Emigranten, Francesco de Larderel, der im neunzehnten Jahrhundert nach Italien emigrierte ab. Er war der Erste, der den geothermischen Dampf mit Hochdruck und Temperatur verwendete, um Borsäure zu erhalten, die in den Dampfschächten beinhaltet ist. Dies wurde in vielen Branchen verwendet, wie zum Beispiel beim Schweißen.

schema di funzionamento di un'impianto geotermico

VORTEILE DER GEOTHERMIK:

  • Keine umweltgefährdende Emission: genauer gesagt nichts, nur CO2.
  • Sicherheit: kein Gas- oder Kohlenmonoxidaustritt. Ferner besteht keine Brandgefahr.
  • Geringer Raumbedarf: Eine Wärmepumpe benötigt den gleichen Platz wie ein einfacher Kühlschrank.
  • Vorteile: Der Stromverbrauch ist sehr gering.
  • Schalldämmung: Die Anlagen sind sehr geräuscharm.